Aktuell

Baustelle Webseite Aktuelle Infos

 

Sonderausstellung «Bergbahnen der Schweiz»

bis Dezember 2017 Infos

 

Veranstaltungskalender

bis Dezember 2016 Infos (PDF)

 

Öffnungszeiten

Di bis Fr 10 - 17 Uhr
Sa / So und Feiertage 10 - 18 Uhr
Mo geschlossen

 

Anreise

Mit dem Zug ab Chur in 1:15h. Das Museum befindet sich direkt gegenüber des Bahnhofs Bergün.

Bahnmuseum Albula
Plazi 2A
7482 Bergün / Bravuogn
Telefon +41 (0)81 420 00 06

Newsletter abonnieren






Kindernachmittage

Jeweils mittwochs Monate Juli und August 2016 sowie Januar bis März 2017, 13.30 – 16.30 Uhr Ihre Kinder dürfen Sie jeweils am Mittwochnachmittag im Bahnmuseum Albula lassen. Unter fachkundiger Betreuung dürfen Ihre Kids eine kurze Schnupperfahrt auf der RhB-Krokodillok 407 machen sowie an einem Malwettbewerb teilnehmen. Ende März werden die besten Zeichnungen prämiert und die Gewinner dürfen einen tollen Tag mit Clà Ferrovia verbringen. Start des Kindernachmittags ist jeweils um 13.30 Uhr vor dem Küchenwagen. Maximale Teilnehmerzahl 25, Kosten CHF 5.- pro Kind. Getränke werden zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Link zum Artikel

Ferrovia Bellinzona-Mesocco

Gian Brüngger erläutert in einem spannenden Vortrag die Geschichte der «Misoxer Bahn». Von der Betriebseröffnung im Jahre 1907, zur Fusion mit der Rhätischen Bahn bis zur endgültigen Betriebseinstellung, diversen Erweiterungsprojekten sowie wunderschönen Aufnahmen im Bündner Südtal wird alles dabei sein. Donnerstag, 11. August 2016, 17.30 Uhr Eintritt frei, Kollekte! Das Büfèt und der Shop schliessen 45 Minuten nach der Lesung.Link zum Artikel

Bergbahnen der Schweiz

Sie faszinieren, lösen Emotionen aus, lassen Ängste überwinden, bringen zur Natur, sind Teil der Kultur, zeigen uns die Schönheit, Erhabenheit und Kraft unserer Bergwelt: die Bergbahnen! Wir laden Sie recht herzlich zur neuen Wechselausstellung mit Vernissage am Freitag, 8. Juli 2016 ein und freuen uns auf Ihren Besuch!Link zum Artikel

Senioren-Angebot

Im April profitieren Senioren jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: Sie können für CHF 10.- (statt CHF 15.-) das Bahnmuseum Albula besuchen. Für Gruppen empfiehlt sich eine Anmeldung und private Führung. Reservationen nehmen wir gerne telefonisch entgegen unter 081 420 00 06.Link zum Artikel

Ostereiersuchen für Familien

Zu Ostern bieten wir für Familien im Bahnmuseum Albula eine besondere Attraktivität. Zum Familienpreis von CHF 25.- können sie auf den Spuren des Osterhasen das Museum besuchen und mit etwas Glück ein farbiges Osterkörbchen finden. Ostersonntag, 27. März 2016, 10 ­– 18 UhrLink zum Artikel

Aus den Anfängen elektrischer Zugförderung

Hans Bodmer erklärt uns in einem spannenden Referat aus den Anfängen der elektrischen Zugförderung in der Schweiz. Auch die Rhätische Bahn wird bei diesem Vortrag nicht zu kurz kommen. Mittwoch, 10. Februar 2016, 17:30  Eintritt frei, Kollekte! Das Büfèt schliesst 45 Minuten nach dem Vortrag. Link zum Artikel

Fotoerlebnis mit Tibert Keller

Sonntag, 31. Januar 2016, 18.30 Uhr Seine Aufnahmen gingen um die halbe Welt – Tibert Keller fasziniert mit seinen bekannten und weniger bekannten Ansichten der Darstellung der Rhätischen Bahn im Bahnmuseum Albula. Eintritt frei, Kollekte! Das Büfèt schliesst 45 Minuten nach dem Vortrag. Link zum Artikel

Mitglied im Gönnerclub werden!

Der Gönnerclub der Stiftung Bahnmuseum Albula bezweckt die Beschaffung mone­tärer Mittel, um die Existenz des Bahnmuseums Albula langfristig sicherzustellen. Er dient der Pflege eines für das Bahnmuseum Albula wichtigen Kreises von Personen. Als Mitglied des Gönnerclubs sind Sie Mitglied unserer Bahnmuseum-Familie. Mit einer Gönnerschaft helfen Sie, die Erhaltung und die Präsentation der kulturellen Werte der Rhätischen Bahn zu sichern. Als Zeichen unserer Dankbarkeit organisieren wir für Sie jährlich einen exklusiven Tagesausflug in einem historischen RhB-Zug. Vorteile als Gönner Gönnerinnen und Gönner ... • lädt der Stiftungsrat jährlich zu einem attraktiven Tages-Gönnerevent ein. Die Stiftung orientiert bei dieser Gelegenheit über ihre Tätigkeit und die Verwendung der Mittel •...Link zum Artikel

Grosi-Enkel-Angebot

Für Grosseltern und ihre Enkelkinder: Zum ermässigten Preis (50% auf den Eintritt) das Bahnmuseum Albula in Bergün besuchen. Inklusive Kindertour und einer Überraschung. Freitag, 23. Oktober bis Sonntag, 15. November 2015 Link zum Artikel

Tag der Bahnfreunde 2015

Zum Start in die Sommersaison erwartet Sie im Bahnmuseum ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen, kulinarischen Höhepunkten sowie musikalischer Unterhaltung.Link zum Artikel

Sonderausstellung «Bergün – eine Fahrt voller Gefahren»

Am 15.04.2015 um 16.30 Uhr wurde die neue Sonderausstellung «Bergün – eine Fahrt voller Gefahren» im Bahnmuseum Albula mit einer kleinen Vernissage eröffnet. In dieser Ausstellung wird auf die zahlreichen Schutzbauten, Trockensteinmauern, Aufforstungen und Verbauungen, welche für die Sicherung der Bahnanlagen erstellt werden mussten, im Detail eingegangen. Link zum Artikel

1000 Tage Bahnmuseum Albula

Gerne laden wir Sie zu unserem Jubiläum mit folgendem Programm ein: • Öffentliche Führungen um 10:00, 11:00, 13:00 und 14:00 • Ganzer Tag freier Eintritt ins Bahnmuseum Albula • Kleiner Apéro in der Sonderausstellung Link zum Artikel

Tag der Bahnfreunde 2014

Am 1. Juni 2014 fand in Bergün im Bahnmuseum Albula die Generalversammlung der Bahnmuseum Albula AG und der «Tag der Bahnfreunde» statt. Die Verantwortlichen konnten auf ein vielfältiges zweites Betriebsjahr mit einem kulturell abwechslungsreichen Programm zurückblicken. Zum «2. Geburtstag» und zum Saisonauftakt in den Sommer waren Besucher eingeladen, verschiedene Facetten des Museums mittels öffentlichen Führungen und Kurzvorträgen zu entdecken. 130 Aktionäre konnte der Verwaltungsratspräsident Yves Broggi im Eventraum des Bahnmuseums zur dritten ordentlichen Generalversammlung der Bahnmuseum Albula AG begrüssen. Yves Broggi berichtete von einem abwechslungsreichen zweiten Betriebsjahr. Mit der aktuellen Sonderausstellung «Rolling Stock: Bildarchiv von Gian Brüngger» zeigt das...Link zum Artikel

Rolling Stock: Bildarchiv Gian Brüngger

In der Ausstellung «Rolling Stock» zeigt das Bahnmuseum Albula einen Ausschnitt aus dem umfassenden Fotoarchiv von Gian Brüngger. Gian Brüngger ist Bahnhistoriker, war langjähriger Mitarbeiter der Rhätischen Bahn und dokumentiert seit den 1960er Jahren das Rollmaterial der RhB. Einerseits wird durch ihn akribisch jede bauliche und technische Veränderung in einem Notizheft festgehalten, andererseits hat Gian Brüngger insbesondere in den 1970/1980er Jahren alles fotografiert, was auf den RhB-Schienen unterwegs war. Diese Bilder dokumentieren eine Art Hochblüte der technischen Entwicklung des Rollmaterials.Als systematische Erfassung des Rollmaterials der RhB angelegt, transformieren die Schwarz-Weis Bilder Gian Brünggers das Bahn-Industriegut in ein skulpturales Gebilde. In die Typologien...Link zum Artikel

Museum & Schule

Ausstellung «Die Zeit mit der Bahn»Die Kindergärtner und 1./2. Klässler des Schulverbandes Filisur Bergün entwickelten gemeinsam die Ausstellung «Die Zeit mit der Bahn» im Bahnmuseum Albula. Die Kinder setzten sich während 2 Monaten intensiv mit dem Thema Eisenbahn auseinander. Exkursionen, Führungen und Schulunterricht im Museum dienten zur Anregung. Es entstanden unterschiedliche gestalterische Umsetzungen wie ein Filme, Zeichnungen und eine Rauminstallation, welche bis 24. April im Bahnmuseum Albula zu sehen waren. Ob Kostümieren, Weichen stellen oder Viadukte bauen: Die Kinder hatten eine ereignisreiche und spannende Zeit! Der Projektstart im Kindergarten war ganz aussergewöhnlich. Eines Morgens war der Kindergarten voll von Abfallmaterialien. Da die Kindergärtner noch nicht mit Text...Link zum Artikel

Neues Exponat in der Dauerausstellung: Bahnstromversorgung RhB

Die Dauerausstellung des Bahnmuseums Albula wurde mit einem neuen Exponat zum Thema Fahrstromversorgung der Rhätischen Bahn erweitert. Anhand einer multimedialen Installation können Informationen zur aktuellen Bahnstromversorgung sowie historische Hintergründe abgerufen werden. Die Installation wurde in enger Zusammenarbeit mit der Ingenieurfirma ENOTRAC AG aus Thun, die auf Eisenbahntechnik spezialisiert ist und dem Bahnmuseum Albula entwickelt, realisiert und auch finanziert. Die Rhätische Bahn war eine der ersten Bahnen, welche mit Einphasen-Wechselstrom betrieben wurde. Die Unterengadiner Linie, welche 1913 im gleichen Jahr wie die Lötschbergbahn eröffnet wurde, galt als Pionieranlage mit weltweiter Ausstrahlung. Vorbilder waren die 1908 elektrifizierte New York, New Haven and...Link zum Artikel