Sonntag, 08. September 2019
15.00 Uhr
Eintritt frei

ensemble Z
Das ensemble z ist eine Kammermusikformation aus Graubünden mit einer ganz speziellen Besetzung für drei Streichinstrumente, Flöte und Harfe. Fünf Musikerinnen schlossen sich im Jahr 2000 zusammen und erarbeiteten sich ein umfangreiches Repertoire aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. Sowohl Originalliteratur für Quintett als auch Streichtrio, Flöte und Harfe oder andere Kombinationen werden in unser abwechslungsreiches und vielschichtiges Programm eingeflochten. Wir spielen auch in der Kammerphilharmonie Graubünden und in diversen anderen Besetzungen mit, wo wir gleichfalls das Kulturgeschehen in Graubünden beeinflussen und mitgestalten.

Ursina Brun
Ursina Brun wurde 1968 in Chur geboren und zeigte schon früh eine grosse Begeisterung für die klassische Musik. Aufgewachsen mitten in der Landwirtschaft im Schanfigg und einem Solarpionierhaushalt, galt ihre Leidenschaft vor allem der Flöte. Zuerst machte sie eine Ausbildung zur Musikalienhändlerin in Chur (Piano-Musikhaus Probst) und arbeitete später beim Musikhaus Hug in Zürich. Es folgte eine handwerkliche Fachtätigkeit beim Blockflötenbau Küng in Schaffhausen. In dieser Zeit genoss sie Unterricht am dortigen Konservatorium beim Flötisten Felix Renggli und Walter Rüegsegger. Ihre Berufsausbildung absolvierte sie am Konservatorium Winterthur bei Heinrich Keller (Lehrdiplom 1995). Weitere Studien und Meisterkurse bei Peter Lukas Graf, Philippe Bernold, Norbert Girlinger u.a. führten zum Konzertreifeabschluss. Der Unterricht an den Musikschulen in Landquart, Bonaduz, Viamala-Thusis, an der ehemaligen Frauenschule Chur, an der Musikschule Surselva und seit langem an der Musikschule Chur festigten ihren pädagogischen Werdegang. Den Förderpreis des Kantons Graubünden erhielt Ursina Brun 2001. Mit dem Orchesterverein Chur verbindet sie seit über 20 Jahren eine rege Konzerttätigkeit. Seit 1995 ist sie festes Mitglied der Kammerphilharmonie Graubünden. Mit dem ensemble z, einem im Jahr 2000 gegründeten Kammermusikensemble, verwirklicht sie ihre zweite Leidenschaft. Gerne tritt sie auch mit anderen Formationen auf und ist heute eine gefragte Konzert-Flötistin Graubündens.

Im Februar 2011 schloss sie an der ZHdK MAS Musikvermittlung und Konzertpädagogik, die erste Klasse dieses neuen Studienganges in der Schweiz, ab. Jetzt ist sie bei der Kammerphilharmonie Graubünden als Musikvermittlerin und Konzertpädagogin tätig.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien